10. Oldtimertreffen

Bereits zum 10. Mal luden die Veranstalter unter dem Motto „alles was alt ist und Räder hat“ zum Salzburger Oldtimertreffen auf dem Gelände des Bauzentrum Hannak nach Salzburg-Gnigl ein. Wie in den letzten Jahren waren wieder rund 300 historische Fahrzeuge, darunter alte Einsatzfahrzeuge, Traktoren, historische Zweiräder und Kutschen zum Bestaunen. Nach der Fahrzeugweihe gab es wieder eine kurze Ausfahrt der motorisierten Schätze.

Dort wo historische Kutschen präsentiert werden, darf natürlich der Fuhrpark des 1. Volks- und Historische Trachtenverein Gnigl nicht fehlen. Neben einem leckeren Kuchenbuffet präsentierte der Verein einen weinroten Landauer beim 10. Oldtimertreffen.

Trotz des mäßigen Wetters am Sonntag-Früh ließen es sich zahlreiche Besucher nicht nehmen, die alten Fahrzeuge zu bestaunen. Im Laufe des Tages wurde das Wetter und so auch die Laune der neugierigen Gäste immer besser. Wieder einmal eine mehr als gelungene Veranstaltung.

Vereinsausflug Gmunden/Steyr

Beim 1. Volks- und Historischen Trachtenverein Gnigl stehen nicht nur die alten Bräuche und Trachten im Fokus, vielmehr ist der Verein bemüht, regelmäßig auch anderweitig das gesellige Beisammensein bei verschiedensten Unternehmungen zu fördern. Anfang Mai 2014 wurde ein zweitägiger Ausflug ins benachbarte Oberösterreich organisiert, an dem 25 Personen unterschiedlichsten Alters teilnahmen.

Am Samstag, den 3. Mai, zeitig in der Früh, machte sich der Bus auf den Weg ins Schloss Eggenberg, wo wir eine sehr informative Führung durch die dort ansässige Privat-Brauerei bekamen. Nach zahlreichen Anekdoten wurde zum Abschluss beim gemütlichen Zusammensitzen die eine oder andere Biersorte verkostet – die allerbesten Voraussetzungen für eine ruhige Hand beim anschließenden Zimmergewehrschießen im Nachbarort.

8

Nach zahlreichen erfolgreichen Schussübungen konnten wir uns beim Bradl-Essen stärken, bevor es mit der Schmalspur-Bahn direkt nach Gmunden ging. Dort angekommen, stiegen wir auf das Schiff „Karl Eder“ um, wo wir bei Kaffee und Kuchen eine 50-minütige Tour – vorbei am bekannten Schloss Orth – entlang des Traunseeufers machten.

Dem schlechten Wetter zu trotz ließen wir uns im Anschluss die Stadtführung durch das beschauliche Gmunden nicht entgehen, lauschten vielen historischen Geschichten und versprühten mit unseren bunten Regenschirmen trotzdem ausgezeichnete Laune.

Am Abend ließen wir den ersten Tag unseres Ausfluges bei einem gemütlichen Abendessen ausklingen.

Bei strahlendem Sonnenschein ging es Sonntagmorgen nach Steyr. Nach einer zweistündigen Erkundungstour beendeten wir die Führung mit einem Glas Most in der Höhle der legendären Wasserfrau.

20

Als abschließendes Highlight unsers gemeinsamen Ausfluges musste jeder Teilnehmer sein landwirtschaftliches Geschick und Wissen bei der Gutshofmatura am Gallhuber-Hof unter Beweis stellen. Nach aufregenden und amüsanten Stunden, gekoppelt mit einigen anstrengenden Stationen, konnte das allgemeine Bestehen der Prüfungen gefeiert werden.

24

Somit ging ein ereignisreiches und lustiges Beisammensein zu Ende.

Zur Foto-Galerie